Ich bete nicht für braune Bohnen

Verbringen Sie bald Ihren Urlaub in einem der luxuriösen Ferienhäuser im Resort PUUR Exloo? Dann haben Sie gute Chancen, Bartje, einen Jungen mit Holzschuhen, in Form einer Statue oder auf einem Kühlschrankmagneten, Poster oder Aufkleber zu begegnen.

Bartje Bartels ist die Hauptfigur aus den Regionalromanen der Schriftstellerin Anne de Vries. Bartje ist ein kleiner Junge, der in einer armen Familie von Landarbeitern in der Provinz Drenthe aufwächst. Je älter er wird, desto weniger will er sein Schicksal akzeptieren. Eines Abends, als Bartjes' Mutter wieder einen Teller braune Bohnen auffüllt und seinen Vater zum Beten auffordert, sprach Bartje die historischen Worte: "Ich bete nicht für braune Bohnen!“ Diese Aussage wurde später zu einer Metapher für die Drenthe's Sturheit.

Anne de Vries' Bücher wurden ein beispielloser Erfolg und ins Deutsche, Schwedische, Finnische, Norwegische und Ungarische übersetzt. 1972 filmte Willy van Hemert die Geschichten aus den Büchern und machte eine Fernsehserie davon. Alle Rollen wurden von Einwohnern von Drenthe gespielt und die Dialoge wurden im Landesdialekt geführt. Dank der Untertitelung konnten die ganzen Niederlande die Abenteuer von Bartje genießen. Die siebenteilige Serie wurde in verschiedenen Dörfern in Drenthe aufgenommen. Bartje wurde unter anderem durch die Fernsehserie zum Symbol der Provinz Drenthe.

Besichtigung von Bartjes Statue

Im Zentrum von Assen, im Garten hinter dem alten Rathaus, wurde 1954 die Statue von Bartje enthüllt. 1981 fertigte die Bildhauerin Suze Boschma-Berkhout eine neue Bronzeversion der Statue an. Diese Statue wurde in den Saal des Asser Rathauses gebracht. Seit Juni 2013 befindet es sich im Klostergang des Drents Archief (Adresse: Brink 4 in Assen). Dort befinden sich auch die Originalmanuskripte des Buches. Die Einwohner von Drenthe sind stolz auf Bartje. In vielen Haushalten gibt es eine Miniaturstatue des berühmtesten Jungen von Drenthe.

Eine weitere Statue von Bartje

Im Frühjahr 2019 erschien eine acht Meter hohe Bartje-Statue auf einer Wiese entlang der Autobahn A28. Zwei Unternehmen aus Assen haben den lebensgroßen weißen Bartje mit Sockel hergestellt, um zu zeigen, wie stolz die Bewohner von Drenthe auf ihren Bartje" sind.
Passanten stellten ihr Auto auf den Pannenstreife ab, um einen Selfie mit der Statue im Hintergrund zu machen. Dies führte zu gefährlichen Verkehrssituationen, so dass die Gemeinde beschloss, die Skulptur verlegen zu lassen. Der acht Meter hohe Bartje ist nun am Domoweg 3 in Beilen zu bewundern. Hier können Sie in Ruhe einen Selfie mit der Ikone von Drenthe machen!

 

Sicher zahlen mit:
iDEAL Mastercard Visa Paypal